20. Juni

Wir heute am See. (Ferienprogramm eben….)
Im Bild Greta.
Mit (recht krankem)  Kleinkind am See zu sein ist nicht gerade Entspannung pur.

…und während ich vorhin auf der Terasse der Skizze den letzten Schliff gab, donnerte ein Buntspecht vor die Scheibe, knallte auf die Treppe und blieb benommen liegen.
Ich Handschuhe an, Vögelchen in Körbchen mit Heu, beruhigende Worte von mir gegeben und überlegt, ob ich ihn vielleicht doch lieber in Ruhe lassen soll…
Dann habe ich dreivier Globuli Arnika in Wasser aufgelöst, Nasentropfenpipette gereinigt und dem Karachovogel einen Tropfen in den offenen Schnabel gegeben.
Und? Kaum ist die Flüssigkeit drin, hebt er ab und fliegt davon, als ob nix gewesen wäre.
Ha! Ich Vogelhomeophatisches Naturtalent!
Fotografiert habe ich ihn nicht, aus Pietätsgründen.
Sterbende Spechte fotografiert man nicht, dachte ich so. (nochmal Ha!)
Und warum ich heute so viel schreibe, weiss ich auch nicht. Muss an der Hitze liegen.
Oder an meinem Aperol Sprizz, der bei eben dieser ziemlich gut tut.

13 Kommentare zu „20. Juni“

  1. Ich bin mit Homöopathie ja auch fix dabei, aber die hat da wohl eher nicht geholfen, sondern das WASSER!

    Tipp von meiner Oma: Wenn Vögel einen Schock haben (und daran sterben die ganz schnell), dann nimmt sie die und tunkt sie mit dem Schnabel ein mal ordentlich in Wasser rein (nur ganzer Schnabel, nicht ganzer Vogel ;-))
    Hilft natürlich nicht bei Brüchen oder inneren Verletzungen.

    Trotzdem Hut ab vor deiner heilerischen Begabung, nur das Ergebnis zählt.

    Gruß
    Sabine

    Like

  2. ha, haha..das erste bild ist spitze..so wie das von gestern..und geschichte mit dem specht glaube ich dir sogar.. ;)
    und – hej nein wir sind nicht in berlin..das war letzten sommer..aber demnächst wieder..sprizz schön, hier gintonicts..

    Like

  3. Oh, das hatten wir letzte Woche auch, es hat so geknallt, dass ich dacht, er sei DURCH die Scheibe geflogen.. zum Glück ist er nach einigen Minuten, die er auf dem Weg saß (ich auch, in einiger Entfernung, ratlos) wieder losgeflogen.

    Gute Besserung übrigens an Nils! und herzliche Grüße!

    Tine

    Like

  4. oh, und greta hat sich wohl auch schon mal mehr amüsiert … auf dass du dein kleinkind auch so schnell heilst wie den buntspecht. und ich mag es übrigens auch, wenn du viel schreibst, weil durch deine worte so nett durchhüpfen ist.
    liebe grüße von ulma

    Like

  5. Ich hätte vor Schreck nicht gewußt, was tun!
    Wünsche dem kleinen Piepmatz auf zwei Beinen schnelle Besserung!
    Genußvolle Ferien und viel Grüße von kaze

    Like

  6. Das Sorgen geht dir von der Hand! Und ich finde die Idee mit Arnika super – Kinder und Tiere reagieren meist unmittelbar auf Homöopathie. Ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht!

    sonnige Grüße

    Like

  7. Du könntest mit Frau Wien einen Club aufmachen… liebe Grüsse!
    PS : klar drücke ich Daumen, seit Tagen schon (entsprechend sieht mein Gefilze aus…)

    Like

  8. Vermutlich ein Jungspecht.
    Ich habe jeden Frühsommer so eine Rotte halbwüchsiger Radauspechte in meinem Garten am Wald.
    Die haben wie manche ihrer menschlichen Altersgefährten
    einfach noch kein Augenmaß, müssen das erst lernen.
    Krakeelen, sich spielerisch in Gruppe jagend, lautstark durch die Gegend und erkennen den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Hab' ähnlich wie Du schon so manchen aufgepäppelt,
    der mit Speed 100 gegen das Gartenlaubenfenster gebrettert war.

    Es ist,
    keinesfalls nebenher erwähnt und auch wenn ich mich (gern) wiederhole,
    immer wieder ein Lese- und Seherlebnis Deinen Blog anzuklicken.
    Gute Besserung dem kranken Kleinkind!

    Gruß aus dem vogtländischen Thüringen
    Ralf

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..